Close

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Drei Gesamtschulen des Kreises Paderborn schließen Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem NABU BNE-Regionalzentrum

Die Integration von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE) in den Unterricht und Schulalltag nimmt im Kreis Paderborn weiter an Fahrt auf. Dabei sollen Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, bei heutigen und zukünftigen Entscheidungen abzuschätzen, wie sich diese auf künftige Generationen sowie auf das Leben in NRW und in anderen Regionen der Welt auswirken können. Fähigkeiten, mögliche Lösungswege zu erarbeiten werden ebenso gestärkt wie Fähigkeiten des politischen und alltagspraktischen Handelns. In diesem Kontext hat sich in den vergangenen Jahren eine enge Zusammenarbeit zwischen den Paderborner Gesamtschulen Friedrich-Spee und Heinz-Nixdorf sowie der Gesamtschule Bad Lippspringe und dem NABU BNE-Regionalzentrum Prinzenpalais entwickelt.

Nun haben sich die beteiligten Schulen zusammengeschlossen und vereinbart in den Themenfeldern „Wasser, Konsum und nachhaltiges Leben sowie Klima- und Artenschutz“ noch enger zusammenzuarbeiten. Dabei handelt es sich um BNE-gerechte Bildungsprogramme wie z.B. „Wasserprofis was läuft? (in Kooperation mit den Wasserwerken Paderborn), Plastikverpackungen ade, Globalisierung und Gerechtigkeit, Fair Trade oder Artenschutz kann jeder!“. Dazu Marcus Foerster, Geschäftsführer des BNE-Regionalzentrums:“ Diese Reihen werden seit einigen Jahren in den Klassen 5-10 durchgeführt. Der fachliche Austausch mit Lehrer*innen und das Feedback der Schüler*innen waren dabei für uns stets eine Bereicherung und so konnten die BNE-gerechten Bildungsangebote immer weiter ausgebaut und optimiert werden“. Dazu der Schulleiter der Friedrich-Spee Gesamtschule Lothar Schlegel:“ Die Kooperation mit außerschulischen Bildungspartner*innen wie dem NABU BNE-Regionalzentrum ist nicht nur eine Bereicherung für den Fachunterricht, sondern auch ein Aushängeschild für die ganze Schule. Es freut uns, dass wir deshalb auch erstmalig an der NRW-Auszeichnung als „Schule der Zukunft“ teilnehmen können“. Ergänzend dazu Lars Schröder, Schulleiter der Heinz-Nixdorf Gesamtschule:“ Bereits seit 2017 arbeiten wir schon mit dem BNE-Team zusammen. Ob einzelne Unterrichtseinheiten oder Projekttage, die Programme werden stets bedarfs- und schulgerecht konzipiert. So konnten wir das BNE-Team auch für einen ganzen Aktionstag zu den 17 „Sustainable Development Goals“ (Nachhaltigkeitsziele) gewinnen und die gesamte Schule einbinden“. Ergänzend Matthias Schmitt, Konrektor der Gesamtschule Bad Lippspringe: „Durch die räumliche Nähe in Bad Lippspringe, sind wir immer gern im NABU Prinzenpalais, um dort an Artenschutzkursen teilzunehmen oder wir beteiligen uns an Schüler*innen-akademien im Landesprogramm „Schule der Zukunft“. Deshalb freuen wir uns über die Verstetigung der Zusammenarbeit.“